Kärnten - Ein Jahrhundert unterm Mittagskogel
Koroška - Stoletje pod Jepo
aus der Reihe
UNIVERSUM HISTORY - UNSER ÖSTERREICH
2016
43 min
Regie: Robert Schabus
Szenische Regie: Andrina Mračnikar
Eine Koproduktion von ORF (Redaktion: Tom Matzek), Graf Film (Produzent: Klaus Graf; Producerin: Annemarie Pilgram) und Bildungsministerium für Bildung und Frauen.
Ausgestrahlt am 7. Juni 2016 in ORF2
ORF Seite dazu

Der Lauf eines Jahrhunderts wird über vier Generationen personalisiert und erzählt – die dramatischen Wendejahre in der Geschichte Österreichs liefern die Plotpoints dieser Reihe. So hat Franc Ressmann senior seine Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg festgehalten, die später in Buchform unter dem Titel „Rod pod jepo“ (deutsch: „Eine slowenische Chronik aus Kärnten 1914-1945“) veröffentlich wurden. 1942 wird die Kärntner-slowenische Familie Ressmann deportiert, ihr Hof von Kanaltaler Optanten übernommen. Nach ihrer Rückkehr 1945 muss sich die Familie im Europa der Nachkriegszeit neu orientieren. Der Konflikt um die slowenische Minderheit in Kärnten schwelt lange und reicht bis ins Heute.


Familie Ressmann 1942 kurz vor Ihrer Deportation


Franc Ressmann war damals 14 Jahre alt


Stefan Ressmann ist heute der Bauer am Tratnikhof.